Calligraphy Cut

Kalligrafie ist die Kunst des Schönschreibens per Hand, Pinsel oder Tinte. Schon die Ägypter haben vor Tausenden von Jahren die außergewöhnliche Ästhetik dieser Technik erkannt.
Inspiriert von dieser großen Kunstfertigkeit hat Feinhaar-Spezialist Frank Brormann den Calligraphy Cut entwickelt. Diese Technik ermöglicht das Schneiden der Haare in bislang ungekannter Präzision. Das Haar fühlt sich voller und weicher an und ist zudem flexibel frisierbar.
Gestaltet wurde dieses innovative Werkzeug vom international renommierten Designer Michael Sieger.

Le Coiffeur - Calligraphy Cut

Fragen und Antworten

Die Schere schneidet das Haar gerade und stumpf ab. Der patentierte Calligraph jedoch schneidet das Haar in einem Winkel von 21°- 23° an. Dadurch wird die Oberfläche der Haarspitze um + 270% vergrößert.
Das Haar bekommt bei jeder Berührung einen Bewegungsimpuls und spürbar mehr Fülle. Diesen schrägen Anschnitt einer Haarspitze kann nur eine Klinge ermöglichen.

Durch den richtungsweisenden Bewegungsimpuls, den der Calligraphy Cut jedem einzelnen Haar gibt, entsteht spürbar mehr Volumen und Fülle. Zudem ist es möglich, das Haar in die gewünschte Richtung zu lenken, was für den besonderen Schwung dieses Schnittes sorgt. Das schräg angeschnittene Haar wird durch jede Berührung der Haarspitze in Bewegung gebracht und mehr Bewegung ergibt mehr Volumen.

Natürliches Volumen beginnt immer an der Haarspitze, gestyltes Volumen beginnt am Haaransatz.

Nein. Der Calligraphy Cut lässt sich einfach und wie gewohnt stylen. Es sind keine speziellen Styling- oder Pflegeprodukte notwendig, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Mit welcher einfachen Föhntechnik und mit Hilfe von welchen Volumenprodukten sich Ihr Calligraphy Cut noch unterstreichen lässt, erfahren Sie von Ihrem Calligraphy Cut Stylisten.

Je nach Haarwachstum und Schnitt empfehlen wir, den Calligraphy Cut alle sechs Wochen nachschneiden zu lassen. Ihr Calligraphy Stylist berät Sie gerne.

Nein. Um den Calligraphy Cut zu beherrschen, ist eine mehrtägige Schulung und eine ständige Qualitätskontrolle notwendig. Nur ausgewählte, zertifizierte Salons erhalten den Calligraph – so können wir jedem Kunden garantieren, dass nur geschulte Könner das Prädikat “Calligraphy Cut Partnersalon” erhalten.

Wir empfehlen nach zwei angewandten Volumenschnitten mit dem Calligraphen einen Scherenschnitt, um die Grundform des Schnittes zu festigen. Sind seit Ihrem letzten Calligraphy Cut allerdings mehr als sechs Wochen vergangen, kann bei jedem Haarschnitt ein neuer Calligraphy Cut gemacht werden.

Der Calligraphy Cut gibt Langhaarfrisuren den nötigen Schwung und das oft fehlende Volumen, ohne die Grundlänge verändern zu müssen.
Viele Langhaarkundinnen schwören deshalb auf die Volumentechnik des Calligraphy Cut. Bedingt durch den schrägen Anschnitt splisst das Haar nicht so schnell. Deshalb kann der Calligraphy Cut auch als Pflegeschnitt bezeichnet werden.

Ja. Durch den richtungsweisenden Bewegungsimpuls, den der Calligraphy Cut dem Haar gibt, erhalten Locken einen natürlichen Schwung und lassen sich einfacher in die gewünschte Form bringen. Der Calligraphy Cut gibt schwachen Locken und Wellen die fehlende Sprungkraft zurück.

Nein. Das Haar und seine Struktur werden durch den Calligraph nicht beschädigt oder verletzt. Die patentierte Technik des Calligraphen garantiert einen sanften und schonenden Anschnitt des Haares.

Ja. Der Calligraphy Cut ist auch für Herrenhaarschnitte sehr gut geeignet. Er unterstützt die Form des Schnittes und sorgt so für ein leichteres Styling-Ergebnis.